check-circle Created with Sketch.

Tim Zumloh

Wissenschaftlicher Volontär

LWL-Institut für westfälische Regionalgeschichte
Karlstraße 33, 48147 Münster
Tel. 0251 591-4255
Fax: 0251 591-3282
E-Mail: Tim.Zumloh[at]lwl.org

Tim Zumloh

Kurzvita

seit Januar 2022
Wissenschaftlicher Volontär am LWL-Institut für westfälische Regionalgeschichte

2018-2021
Studentische und wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien (IMIS), Universität Osnabrück

2016-2020
Master-Studium Internationale Migration und Interkulturelle Beziehungen, Universität Osnabrück, Auslandssemester an der Universidad de Almería (Spanien)

2010-2015
Bachelor-Studium Geschichte und Politikwissenschaft an der Universität Osnabrück, Auslandssemester an der Universidad Carlos III de Madrid

Veröffentlichungen

Einheitlicher Kampf mit den ausländischen Kollegen? Der „wilde“ Streik bei Karmann 1973 und die linke Opposition. In: Osnabrücker Mitteilungen. Mitteilungen des Vereins für Geschichte und Landeskunde von Osnabrück (Historischer Verein), Band 126, 2021, S. 195–220 (Ankündigung).

Gemeinsam mit Kropp, Niels; Schäfer, Liane; Wagner, Theresa: Koloniale Tradition im Osnabrücker Schlossgarten? Geschichte und Gegenwart der vier Frauenstatuen. In: Osnabrücker Geschichtsblog, Blog des Vereins für Geschichte und Landeskunde von Osnabrück, Osnabrück, 16.11.2021 (Volltext-Link).

4. Mai 1973 – Wilder Streik bei Karmann. Museumsquartier Osnabrück, Beitrag zur Ausstellung „Un.eindeutig Zuhause – Diverse Stadtgeschichten in Osnabrück“, (Text, Podcast, Interview), Osnabrück 12.06.2021–15.10.2021 (Link).

Early Developments in Migration Control: Migration Policy Categorisations in the Aftermath of the Recruitment Ban in West Germany. Migration Control.info, 2021 (Volltext-Link).

Auslandserfahrung: Internationalismus und Immigration. In: Schulze, Heiko; Wolf, Reiner: Aufbruch & Krise. Osnabrück in den 70er Jahren. Osnabrück 2020, S. 71–85 (Verlagsinformation).

Rearrangement through Labelling: The German Federal Republic’s Migration Policy in the 1970s – “Foreign Employees”, “Asylum Seekers” and “Refugees”. In: Journal of Identity and Migration Studies (JIMS), Volume 14, number 1, 2020, S. 101–116 (Volltext-Link).

„Anhaltende starke Unruhe“, Neubestimmungen bundesdeutscher Migrationsverhältnisse in den 1970er Jahren: Das lange Ende der „Gastarbeit“ und der Durchbruch karitativ-humanitären Denkens. Hochschulschrift. Masterarbeit, Master-Studiengang Internationale Migration und Interkulturelle Beziehungen, Universität Osnabrück, 2020.

Vorträge

Von der ‚Gastarbeit‘ zur Einwanderung. Osnabrück in den 1970er Jahren. Volkshochschule Osnabrück, 23.06.2022.

“Who Takes the Refugees From the Ship of the Lost?“ From Distant Tragedy to Local Challenge: The Decision of Lower Saxony’s Federal Government to Admit 1.000 Indo-Chinese ‚Boat People‘ in 1978. Interdisciplinary Conference (Online): Maritime Conflicts and Promises in History and Present, 19 & 20 November 2021, hosted by Hans-Böckler Stiftung, TU Braunschweig & TU Darmstadt, 19.11.2021 (Link).

Politikum Migration: (Neu-)Bestimmungen bundesdeutscher Wanderungsverhältnisse in den 1970er Jahren. Das lange Ende der „Gastarbeit“ und der Durchbruch des Humanitären. Konferenz Herkunft Zukunft 2019, Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin, 28.11.2019 (Link).