check-circle Created with Sketch. Transkript anzeigen Abspielen Pausieren

Bibliothek

Service und Öffnungszeiten

Das LWL-Institut für westfälische Regionalgeschichte verfügt über eine öffentlich zugängliche Fachbibliothek mit einer umfangreichen Sammlung hauptsächlich sozialgeschichtlicher Literatur. Der Bestand wird fortlaufend erweitert und umfasst gegenwärtig mehr als 65.000 Bände sowie rund 200 Zeitschriften. Durch Käufe, Schriftentausch und Schenkungen wächst die Sammlung jährlich um etwa 1.000 neue und antiquarische Bücher.

Schwerpunkt der Bibliothek sind Quellen und Darstellungen, die die soziale, politische, wirtschaftliche, gesellschaftliche und kulturelle Entwicklung Deutschlands im 19. und 20. Jahrhundert dokumentieren. Besonders berücksichtigt sind die NS-, Psychiatrie-, Arbeiter-, Konsum- und Migrationsgeschichte sowie Gender Studies. Umfassend gesammelt werden außerdem Publikationen zur Geschichte Westfalens und der benachbarten Regionen.

Für die Benutzung der Präsenzbibliothek steht Fachinteressenten ein Lesesaal zur Verfügung. Die Bestände sind durch einen alphabetischen Katalog, Schlagwörter und einen systematischen Sach- und Standortkatalog erschlossen. Seit 1997 erfolgte die (Retro-)Katalogisierung mit der Datenbanksoftware "Allegro-C". Seit 2006 gibt es einen gemeinsamen Online-Katalog (OPAC) der LWL-Kultureinrichtungen auf Basis der Bibliothekssoftware BIBLIOTHECA2000, der seit 2011 auch im Internet abrufbar ist.

Adresse: Fürstenbergstraße 13 (Gebäude "H"), 48147 Münster

Ansprechpartner: Klaus Schultze M.A. (Tel. 0251/591-5624)

Öffnungszeiten:

Bitte beachten Sie: Die Bibliothek ist für externe Besucherinnen und Besucher bis auf Weiteres nur nach Terminvereinbarung geöffnet. Bitte melden Sie sich per E-Mail an klaus.schultze@lwl.org an. Vielen Dank!

Wegen der Coronapandemie gelten zur Einhaltung der Sicherheits- und Hygienebestimmungen bis auf Weiteres folgende Regelungen:

  • Der Zutritt zur Bibliothek ist nur mit einem gültigen 2G-Nachweis (genesen/geimpft) möglich. Erwachsene, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können, müssen neben einem ärztlichen Attest einen negativen Schnelltest vorlegen (max. 24 Stunden alt). Für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren gilt weiterhin 3G (unter 16 Jahren ist kein Nachweis erforderlich. Jugendliche ab 16 Jahren müssen eine Schulbescheinigung vorweisen).  Zusätzlich muss zum Abgleich der Personalausweis oder Führerschein vorgelegt werden.  
  • Zur Wahrung der Abstandsregeln ist die Anzahl der Arbeitsplätze reduziert.
  • Das Tragen einer medizinischen (OP- oder FFP2-) Maske ist verpflichtend.
  • Die Arbeitsplätze stehen nur zur Nutzung der Bestände der Bibliothek zur Verfügung.

Für externe Besucherinnen und Besucher ist die Bibliothek nur montags und dienstags von 9 bis 12.30 Uhr und von 14 bis 16 Uhr zugänglich.

Für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe ist die Bibliothek ohne fachliche Beratung zu folgenden Öffnungszeiten geöffnet: Mo - Do  8.30 bis 12.30 Uhr und 14 bis 15.30 Uhr; Fr 8.30 bis 12.30 Uhr

Der Bestand ist im Online-Katalog erfasst und recherchierbar.
Zum LWL-Bibliotheksportal

Die Fachbibliothek verfügt über eine umfangreiche Sammlung sozialgeschichtlicher Literatur. Foto: LWL/Nolte